Havaianas Blog

como hacer una barbacoa

Wie bereitet man eine Grillparty vor? Ideen und Tipps

Es ist Sommer, die Ferienzeit steht vor der Tür und jetzt ist der richtige Moment für eine Grillparty, um das schöne Wetter und die langen Tage zu genießen. Denn was gibt es Besseres als eine Grillparty mit Familie und Freund:innen an warmen Sommertagen? Wir alle lieben doch gutes Essen in guter Gesellschaft

Hast du schon einmal gegrillt? Manche haben das Glück, einen eigenen Garten oder einen Grillplatz in ihrer Siedlung zu haben. Andere wiederum bevorzugen öffentliche Picknick- und Grillplätze im Grünen

Wie auch immer du dich entscheidest –wenn du diesen Sommer eine Grillparty veranstalten möchtest, dann haben wir ein paar Tipps und Anregungen für dich. Auf den ersten Blick hört es sich ganz einfach an, Fleisch auf den Grill zu legen, bis es gar ist. Aber Grillen mit Kohle will gelernt sein. 

Mach es dir bequem, denn wir sagen dir jetzt, was du für ein gelungenes Grillevent wissen musst.

Das kleine ABC des Grillens

Du hast also beschlossen, eine Grillparty mit deiner Familie oder deinen Freund:innen zu veranstalten. Was solltest du beachten, damit sie ein Erfolg wird?

  • Die Anzahl der Gäste, um die richtige Menge Fleisch zu kaufen (ca. 300-400 Gramm pro Person).
  • Die richtige Gluttemperatur und ihre Kontrolle. Bei jeder Zubereitung von Speisen ist Timing grundlegend, umso mehr beim Grillen, da das Feuer vorbereitet werden muss.
  • Die Garzeit richtet sich nach der Art des Fleisches.
  • Es müssen stets alle nötigen Utensilien zur Kontrolle des Feuers griffbereit sein.
  • Sorge dafür, dass genug Getränke für das heiße Wetter da sind.
  • Trage Sandalen, damit du es beim Grillen bequem hast.

Was vorbereiten?

Nimm das Fleisch, das du für das Grillen gekauft hast, aus dem Kühlschrank, bevor deine Gäste eintreffen, damit es Raumtemperatur annimmt, und stelle einen Eimer voll Eis bereit, um die Getränke kalt zu halten.

Teller, Gläser, Besteck, Servietten… alles muss bereitstehen, wenn deine Gäste da sind, und die Glut muss die perfekte Temperatur erreicht haben, um das Fleisch zu garen. Wenn du all das hast, brauchst du nur noch gute Gesellschaft und eine perfekte Glut für eine gelungene Grillparty. 

Wie grillen?

Das Wichtigste für erfolgreiches Grillen ist die Kohle. Achte also unbedingt darauf, dass genug Kohle im Grill vorhanden ist, damit du nicht mitten beim Grillen nachlegen und warten musst, bis wieder die richtige Temperatur erreicht ist, denn das verzögert den Garvorgang. 

Außerdem muss die Glut die perfekte Temperatur zum Garen haben. Das ist genau der Moment, wenn das Feuer erloschen ist und die Kohle ihre typische rötliche Farbe annimmt. Wenn du das geschafft hast, dann Gratulation! Nun geht es ans Grillen.

Und was, wenn das Feuer wieder auflodert? Das kann passieren, wenn Fett abtropft. Schütte einfach etwas Salz hinein, um es zu löschen und weiter zu grillen.

Tipps für einen perfekten Grilltag

Vielleicht kommt dir jetzt unsere Anleitung zum Grillen komplizierter vor, als du dachtest… deshalb hier nochmals das Wichtigste auf einen Blick.

  • Bevor du Vorspeisen, das Fleisch, das Gemüse usw. besorgst, musst du die genaue Anzahl der Gäste wissen… 
  • Informiere dich vorab, ob es Veganer oder Vegetarier gibt, um dies bei der Zusammenstellung der Speisen zu beachten. Soll es vielleicht eine vegane Grillparty werden?
  • Wenn du dich für ein klassisches Grillen entscheidest, musst du mit ca. 300 bis 400 Gramm Fleisch pro Person rechnen.
  • Alle nötigen Utensilien sollten griffbereit sein: eine Zange zum Wenden des Grillguts, Handschuhe, um den Grill anzufassen, eine Eisenstange, um die Kohlen zu bewegen, und Wasser, um mögliche Flammen zu löschen.
  • Wenn du selbst am Grill stehst, musst du es bequem haben, also am besten bequeme Flip Flops anziehen und eine Kappe aufsetzen, um einen Sonnenstich zu vermeiden. 
  • Damit das Fleisch saftig bleibt, sollte es erst gewendet werden, wenn es auf einer Seite durchgebraten ist. Und wann am besten salzen? Nach dem Grillen, denn nur so bleibt es saftig.
  • Keinesfalls solltest du das Fleisch erst unmittelbar vor dem Grillen aus dem Kühlschrank nehmen. Nimm es schon etwas früher heraus, damit es Raumtemperatur annimmt.
  • Grille zuerst die kleinsten und fettigsten Stücke, wie Bratwurst oder Speck, und dann den Rest. Und während dein Grillgut gart, kannst du die Beilagen wie etwa Gemüse zubereiten.
  • Nachdem der Grill abgekühlt ist, reinige ihn gründlich, um zu verhindern, dass sich beim nächsten Grillen Geruchs- und Geschmacksrückstände bemerkbar machen.

Comentarios

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Havaianas Top

17,99 €

Havaianas Brasil Logo

25,99 €

Havaianas Slim

26,99 €

Havaianas Flash Urban

21,99 €